Willkommen bei unseren Naturschutz-Einsätzen

Unser NABU in Elmshorn ist ein aktiver Verband.

 

Der tätige Einsatz für die Natur in unseren Projekträumen und Betreuungsgebieten steht bei uns an erster Stelle.

 

Wir wissen nicht, ob wir die Welt damit retten können. Aber wir wissen, dass unser  Einsatz für die Natur vor unserer Haustür nicht ohne Erfolg bleibt. Darüber können wir uns jeden Tag freuen und auch ein bisschen stolz sein.

 

Wenn auch du dich aktiv für die Natur einsetzen möchtest, dich körperlich betätigen willst, gern an frischer Luft bist und Spaß und Freude in einem sympathischen Team hast, dann bist du bei uns an der richtigen Adresse.

 

Melde dich einfach unter unserer Rufnummer 04121-3815 (meist AB) oder unter unserer E-Mail Adresse info@nabu-elmshorn.de

 

Wir freuen uns auf dich!

 

 

Voller Einsatz bei frischer Luft und freier Natur

Abbau alter Stacheldrahtzäune - unangenehme Arbeit, scheint hier aber Spaß zu machen

Naturschutz Aktiv im neuen Jahr 2019

Sonnabend, d. 02.02.2019 - Winselmoor bei Westerhorn

In unserem Projektraum Winselmoor/Hörnerau haben wir im vergangenen Herbst neue Moorweiher angelegt. Die am Rand der Weiher noch verbliebenen Birken wollen wir entfernen, um den Lichteinfall auf die Weiher zu verbessern und um zusätzlichen Laubeinfall zu vermindern

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien/Elmshorn-Nord

Einsatzdauer: ca. 3,5 Stunden.

Sonnabend, d. 26.01.2019 - Elmshorn/ Obstwiese "Schwarzes Stück"

Fortsetzung der Arbeiten vom letzten Sonnabend und  bei Frostfreiheit Obstbaumpflege.

 

Treffpunkt: Stichweg an der Wrangelpromenade 12 in Elmshorn-Nord

Einsatzdauer: ca. 3,5 Stunden

Sonnabend, d.19.01.2019 - Elmshorn/Obstwiese "Schwarzes Stück"

Von der nördlich angrenzenden großen Hecke drohten Bäume und Sträucher in unsere Obstbäume hineinzuwachsen und ihnen das Licht zu nehmen. Eine Firma hat mit Spezialgeräten störende Äste entnommen. Unsere Aufgabe ist es nun, das Schnittgut aufzuarbeiten. Dazu schichten wir kleine Buschhaufen auf, um für Zaunkönig, Rotkehlchen, Igel und Mäuse Schutzräume zu schaffen und die kleinräumige Strukturvielfalt zu bereichern.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Stichweg an der Wrangelpromenade 12 in Elmshorn

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d.12.01.2019 - Elmshorn/Alter Bahndamm 

Ein gutes Stück Arbeit ist bereits geschafft. Wir wollen unsere Arbeiten aber noch fortsetzen, die Fläche aufräumen, Strauchwerk aufschichten und den Müll entfernen.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Bahnübergang Kaltenhof bzw. Parkplatz Netto-Markt Flamweg

Einsatzdauer: ca. 3,0 Std.

Sonnabend, d. 05.01.2019 - Elmshorn/Alter Bahndamm

Im neuen Jahr starten wir in unserem Betreuungsgebiet "Alter Bahndamm" in der Bockelpromenade in Elmshorn. Wo vor einigen Jahren noch Steinklee, Glockenblume und Besenheide wuchsen, hat sich mittlerweile ein dichter Bestand aus Bergahorn und Zitterpappel gebildet und die krautreiche Flora weitgehend verdrängt. Wir wollen diesen dichten Bewuchs auslichten und hoffen, dass wir einen lockeren Eichenbestand erhalten können, der einer blütenreichen Vegetation eine Chance bieten kann. Die Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit der Stadt Elmshorn und der Unteren Forstbehörde.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Bahnübergang Kaltenhof/Klaus-Groth-Promenade

Einsatzdauer: ca. 2,5 Stunden.

 

Sonnabend, d. 22.12.2018 - Barmstedt/Hofhölzung/Krückautal/Lillkoppel

Am letzten Einsatz in diesem Jahr  müssen wir einen Baum entfernen, der im Sommer auf die Eingangspforte zu unserer Koppel gefallen ist. Zum Glück ist die Pforte heil geblieben, aber unser Pächter muss auf die Wiese kommen.

Im Anschluss gibt es für unsere Aktiven ein gemütliches Zusammensein bei Kaffee und Kuchen im "Bootssteg" am Rantzauer See.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn, Am Krückaupark

Einsatzdauer: ca. 2,5 Stunden

Sonnabend, d. 15.12.2018 - Elmshorn/Alter Bahndamm/Gerlingweg/Raaer Moor

Im Verlauf der letzten Jahre hat sich auf dem ehemaligen Lichtrasen-Biotop ein dichter Busch-und Baumbestand angesiedelt. Ein Teil der Bäume bedrängt die angrenzende Wohnbebauung. In Absprache mit den Bewohnern wollen wir den Bestand maßvoll und behutsam auslichten.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Bahnübergang Gerlingweg

Einsatzdauer: ca. 2-3 Std.

Sonnabend, d. 08.12.2018 - Elmshorn/Projektgebiet "Ohlhus"

Unser Projektgebiet betreuen wir im Auftrag der Stadt Elmshorn. Entwicklungsziel ist hier ein artenreicher Mischwald. Die Bäume haben mittlerweile bereits eine stattliche Höhe erreicht, so dass das östlich angrenzende Kleingartengelände streckenweise beschattet bzw. von umstürzenden Bäumen beeinträchtigt wird. Zusammen mit den Kleingärtnern wollen wir daher den randlichen Baum-und Strauchbewuchs auslichten.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Bahnübergang Kaltenhof/Klaus-Groth-Promenade

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden 

Sonnabend, d. 24.11.2018 - Auwaldkoppel Krückau-Kaltenweide

Vor über sechs Jahren - am 18.April 2012 - haben wir zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Elsa-Brändström-Schule und  der Gartenbauschule Ellerhoop fast 1000 Bäume und Sträucher auf einer Fläche der Stadt Elmshorn neben der Krückau gepflanzt. Mittlerweile sind daraus vielfach schon stattliche Bäume geworden. Trotzdem sind einige Stellen frei geblieben, denn vielleicht kamen einige Baumarten mit dem recht feuchten Standort nicht zurecht. Deshalb wollen wir nachpflanzen und wählen ausschließlich standortgerechte Arten wir Flatterulmen, Roterlen, Silberweiden oder Eschen.

Wir freuen uns über fleißige Helfer beim Pflanzen.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Netto-Markt, Kaltenweide

Einsatzdauer: ca. 2-3 Stunden

Sonnabend, d. 17.11.2018 - Feldmark Bullenkuhlen/Barmstedt - Schleswag-Gehölz

Nachdem wir bereits einen Teil der Fläche von der Amerikanischen Kirsche befreit haben, wollen wir die frei gewordenen Bereiche mit heimischen Baum-und Straucharten bepflanzen. Zum Einsatz kommen vor allem Flatterulme, Spitzahorn, Winterlinde sowie Holunder und Weißdorn. Es erfolgt ein Einzelstammschutz gegen Wildverbiss.

 

Treffpunkt. 14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn/Am Krückaupark

Einsatzdauer: ca. 2,0 Stunden

Sonnabend, d. 10.11.2018 - Feldmark Barmstedt/Bullenkuhlen/Schleswag-Gehölz

Fortsetzung der Arbeiten vom 27.10. und 03.11.

Wir freuen uns über freiwillige Helfer

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn/Zum Krückaupark

Einsatzdauer: ca.3,0 Stunden

Wir müssen dem ungewöhnlich dichten Bewuchs der Amerikanischen Kirsche zeitweilig mit drei Motorsägen gleichzeitig zu Leibe rücken .Geeignete Holzscheite werden zur thermischen Nutzung abtransportiert, das Buschwerk an geeigneten Stellen als Unterschlupf für Zaunkönig, Rotkehlchen und Mäuse aufgeschichtet.

Sonnabend, d. 03.11.2018 - Feldmark Barmstedt/Bullenkuhlen

Fortsetzung der Arbeiten vom 27.10.

Wir freuen uns wieder über freiwillige Helfer.

 

Treffpunkt. 14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn/Am Krückaupark

Einsatzdauer: ca.3,0 Stunden

Sonnabend, d. 27.10.2018 - Feldmark Barmstedt/Bullenkuhlen

Hier befindet sich eine kleine Waldparzelle, die seitens der Stadt Barmstedt in den 1980er Jahren angepflanzt wurde. Leider hat man wie damals vielerorts gebräuchlich auch hier die Späte Traubenkirsche - einen sog. Neophyten - aus Nordamerika angepflanzt.Wir wollen diese mittlerweile schon recht großen Kirschen entnehmen, um eine Ausbreitung in die nahe Knicklandschaft und das Krückautal zu verhindern.Sollten größere Lücken entstehen, werden wir diese nachpflanzen.

Wir hoffen auf tatkräftige Hilfe.

Treffpunkt:14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn, Am Krückaupark

Sonnabend, d. 20.10. 2018 - Winselmoor

Arbeiten, Zeiten u. Treffpunkt wie 06.10.

Sonnabend, d. 06.10.2018 - Winselmoor

Wir entkusseln Moorparzellen, um der ursprünglichen Moorvegetation wieder Licht zu geben und das Regenwasser im Moor zu halten.

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz der Gaststätte"Sibirien", Elmshorn-Nord.

Einsatzende: ca. 17.00 Uhr

Arbeitsgeräte u. Verpflegung werden gestellt. Es besteht Mitfahrgelegenheit.

Unsere Arbeitseinsätze im Winterhalbjahr 2017/18 sind im April ausgelaufen. Jetzt freuen wir uns auf die Natur im Frühjahr und Sommer. Monitoring, Bestandsaufnahmen und Gebietskontrollen stehen für die kommenden Monate im Programm. Hast du Interesse? Dann nimm Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf dich!

Sonnabend, d. 31.03.2018 - Kölln-Reisiek/Krückautal

Fortsetzung der Arbeiten vom 17.03.18.Wir bauen weitere Schutzzäune zurück.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn/Zum Krückaupark

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 24.03.2018 - Elmshorn/Seester-Brandemannkoppel

Der zuständige Deichverband Krückau hat uns zur Auflage gemacht, den von uns vor zwei Jahren aufgestellten Schutzzaun weiter vom Deichfuß entfernt einzusetzen. Wir müssen dieser Auflage folgen und bitten um tatkräftige Mithilfe von unseren Mitgliedern aber auch hilfsbereiten Gästen.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Rewe-Parkplatz, Westerstraße, Elmshorn

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 17.03.2018 - Kölln-Reisiek/Stabel

Im April 2011 haben wir mit Hilfe der Schülerinnen und Schüler des Elsa-Brändström-Gymnasiums unsere ersten Auwaldparzellen an der Krückau gepflanzt. Mittlerweile haben die Bäume (Flatterulmen, Eschen, Hainbuchen u.v.a.) eine stattliche Größe erreicht. Rehwild und auch Weidevieh können die Bäume nicht mehr gefährden. Daher dürfen wir die Schutzzäune nun entfernen.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn/Zum Krückaupark

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden.

 

 

Sonnabend, d. 10.03.2018 - Kölln-Reisiek/Altenmühlen

Wir führen notwendige Pflegeschnitte an unseren Obstbäumen durch und beseitigen die restlichen Sturmschäden vom vergangenen Herbst.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn/Zum Krückaupark

Einsatzdauer: ca. 3, 0 Stunden

Sonnabend, d.03.03.2018 - Feldgehölz Bokholter Mühle

Im Herbst haben wir hier die Amerikanischen Kirschen entfernt. Das derzeit sehr trockene und kalte Wetter bietet sich an, die Restarbeiten zu erledigen und das kleine Feldgehölz für die geplanten Nachpflanzungen vorzubereiten.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Nettomarkt Kaltenweide

Einsatzdauer: ca. 3 Stunden

Sonnabend, d. 24.02.2018 - Elmshorn/Obstwiese "Schwarzes Stück"/Wrangelpromenade/Kaltenhof

Pflegeschnitt an Hochstammobstbäumen und Zurückdrängen von Brombeeren und Schlehen

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Feldweg an Wrangelpromenade12

Einsatzdauer: ca.3 Stunden

Sonnabend, d. 17.02.2018 - Winselmoor

Fortsetzung der Arbeiten vom 03.und 10.02,.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Alte B5

Einsatzdauer: 3 - 4,0 Stunden

Sonnabend, d.10.02.2018 - Winselmoor

Forstsetzung der Arbeiten v. 03.02.2018

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Alte B5

Einsatzdauer: 3-4,0 Stunden

Sonnabend, 03.02. 2018 - Winselmoor

Entkusseln von Moorparzellen.

Wir lichten den zu hohen Birkenbestand auf unseren Moorparzellen aus, damit wieder Licht auf den Boden dringen kann, typische Moorpflanzen wie Erikaheide, Wollgras, Rosmarinheide und Moosbeere wieder wachsen können und der Wasserverlust durch die starke Verdunstung der Birken eingeschränkt wird.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Alte B5

Einsatzdauer: 3-4,0 Stunden

Der Herbststurm hatte die alte Weide auf unsere Koppel geweht. Was den Zugang zur Weide behinderte, haben wir absägen müssen. Ein Restteil, der nicht stört, bleibt stehen.Unsere Ofenbesitzer freuen sich über das Holz

Kleinere Äste und Zweige werden zu einer sog. Benjes-Hecke seitlich abgelegt und fixiert. Willkommene Zuflucht für Zaunkönig, Rotkehlchen und Feldmaus.

Sonnabend, d. 27.01.2018 - Barmstedt-Hofhölzung/Lillkoppel

Eine große Weide ist in den Herbststürmen auf unsere Koppel gefallen. Wir müssen sie fachgerecht zersägen und Buschwerk und Holz abtransportieren, damit unser Pächter und die Weidetiere die Koppel wieder erreichen können.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Nettomarkt Elmshorn- Kaltenweide

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

 

Sonnabend, 20.01.2018 - Bokholt-Offenau

Bekämpfen und Entnahme von Bäumen und Sträuchern der Amerikanischen Kirsche aus einem kleinen Feldgehölz am Rande des Krückautales.

Fortsetzung der Arbeiten v.18.11. und 02.12.2017  am gleichen Ort

Treffpunkt: 14.00 Uhr  Parkplatz Nettomarkt, Elmshorn-Kaltenweide

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 13.01.2018 - Elmshorn - Obstwiese "Schwarzes Stück" Wrangelpromenade

Forstsetzung der Arbeiten v. 06.01.

Treffpunkt und Zeit wie 06.01.

Sonnabend, d.06.01.2018 - Elmshorn - Obstwiese "Schwarzes Stück"/Wrangelpromenade

-   Pflegeschnitte an Obstbäumen

-   Abräumen alter Schutzgitter

-   Bekämpfen von eindringenden Brombeeren

Treffpunkt. 14.00 Uhr Eingang Feldweg Wrangelpromenade 12

Einsatzdauer: max. 3,0 Stunden

2018

Mit dem heutigen Tag haben wir die aktiven Einsätze in diesem Jahr beendet und freuen uns auf unsere wohlverdiente Weihnachtspause. Wir danken allen unseren fleißigen Mitstreitern, die uns bei insgesamt 83 Einsätzen - das ist die höchste Zahl seit 1978, dem Beginn unserer praktischen Naturschutzarbeit -  in unseren Schutz-und Betreuungsgebieten geholfen haben. Mit knapp über 1500 Arbeitsstunden liegen wir gut im Schnitt der vergangenen Jahre. Wir wünschen unseren fleißigen Helfern und unseren Mitgliedern und Spendern, die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben, eine erholsame und entspannte Weihnachtszeit, einen harmonischen Jahreswechsel und einen gelungenen Start ins neue Jahr 2018.

Wir haben es geschafft! Das Regenwasser wird jetzt wirksamer zurück gehalten. Die Zersetzung des Moorkörpers ist eingeschränkt. Weniger klimaschädliches CO2, Methan und Lachgas wird in die Luft abgegeben.Moortypische Pflanzen und Tiere finden bessere Lebensmöglichkeiten und das Moor kann wieder wachsen.

Planboardplatten müsssen in den moorigen Grabengrund eingebracht werden. Das erfordert Muskelkraft, muss aber trotzdem behutsam erfolgen, um die Platten nicht zu sehr in Mitleidenschaft zu ziehen.

Die "Amerikanische Kirsche" (Prunus serotina) hat bereits einen Teil des Tütigmoores erobert. Damit sie sich von hier aus  nicht weiter verbreitet und heimische Pflanzenarten ausschattet und verdrängt, müssen wir sie absägen und entnehmen. Im unwegsamen Moorgelände eine nicht immer ganz einfache Aufgabe.

Ein riesiger Mutterbaum der Amerikanischen Kirsche hatte sich gut versteckt. Wir haben ihn trotzdem gefunden und fachgerecht zerlegt. Als "Rache" wird er uns in den kommenden Jahren mit hunderten von Sämlingen beglücken Also auch im kommenden Jahr aufpassen - die Arbeit wird dann aber nicht mehr so aufwändig sein wie heute.

Ein Teil unserer fleißigen Truppe nach getaner Arbeit.

 

Auf den von Birken freigestellten Flächen haben Glockenheide und Wollgras wieder eine Chance.

Der Gagelstrauch blüht im zeitigen Frühjahr.

Die Birken mussten weichen, um dem Gagelstrauch Licht zu verschaffen.

Geschafft! - Das neue Torgatter steht!

Unsere nächsten Einsätze für die Natur   -             Wir erwarten dich

Auch bei Schnee und Frost kann das Arbeiten in der Natur Spaß machen. Besonders dann, wenn man sich auf die Pause mit heißem Punsch, Kaffee und Kuchen freuen kann.

Manchmal bekommen wir bei unserer Arbeit Hilfe von den Schülerinnen und Schülern unserer Partnerschule, der Elsa-Brändström-Schule in Elmshorn

oder der Gartenbaufachschule in Ellerhoop

Wir bringen eine Nisthilfe für Schleiereulen an

Schleiereulen sind dankbar für unsere Nisthilfen in den Scheunen und Ställen der Bauernhöfe. 

Unseren bisher letzten Schleiereulenkastenkasten bringen wir am 10.01.2016 in einer Scheune in der Marsch an. Der Boden der Scheune ist bedeckt mit Eulengewöllen, aber auch Marderkot. Deshalb sichern wir die Nisthilfe mit einer speziellen Abwehrmechanik, so dass Marder keinen Zutritt zum Kasten haben. 

Unsere Kindergruppe hat an der Offenau eine Nisthilfe für den Eisvogel gebaut. Der Eisvogel hat diese sofort angenommen und erfolgreich Junge darin aufgezogen.

Der Eisvogel fliegt seine Höhle in "unserer" Wand an.

 

Foto. Cl.Dammannn


Unsere Arbeitseinsätze finden normalerweise am Wochenende - in der Regel an Sonnabenden - statt. Wir beginnen meistens um 13.00 oder um 14.00 Uhr und enden - je nach Witterung und Helligkeit - gegen 17.00 oder 18.00 Uhr.

Wir machen regelmäßige Pausen, in denen Getränke oder Kaffee und Kuchen gereicht werden. Arbeitsgeräte und Schutzkleidung werden gestellt.

 

Wir suchen immer neue Helfer oder Helferinnen. Für jeden ist Arbeit genug da und jeder kann - je nach körperlicher Verfassung oder Lust und Laune - wertvolle Mitarbeit bei uns leisten. Jeder - ob Mitglied oder nicht - kann sich bei uns aktiv im Naturschutz betätigen.Wir freuen uns über alle, die zu uns kommen, um zu helfen.

 

Kommt zu unseren Terminen, schickt uns eine Nachricht auf www.info@nabu-elmshorn.de oder ruft uns einfach an unter 04121-3815.






MACHEN SIE UNS STARK

SPENDEN