Willkommen bei unseren Naturschutz-Einsätzen

Unsere Aktionen  für die Natur im Herbst 2020

Unser NABU in Elmshorn ist ein aktiver Verband.

 

Der tätige Einsatz für die Natur in unseren Projekträumen und Betreuungsgebieten steht bei uns an erster Stelle.

 

Wir wissen nicht, ob wir die Welt damit retten können. Aber wir wissen, dass unser  Einsatz für die Natur vor unserer Haustür nicht ohne Erfolg bleibt. Darüber können wir uns jeden Tag freuen und auch ein bisschen stolz sein.

 

Wenn auch du dich aktiv für die Natur einsetzen möchtest, dich körperlich betätigen willst, gern an frischer Luft bist und Spaß und Freude in einem sympathischen Team hast, dann bist du bei uns an der richtigen Adresse.

 

Melde dich einfach unter unserer Rufnummer 04121-3815 (meist AB) oder unter unserer E-Mail Adresse info@nabu-elmshorn.de

 

Wir freuen uns auf dich!

 

 

Naturschutz aktiv in 2021- Sei uns Willkommen!

Unsere Außeneinsätze haben wir Mitte April beendet. Wir haben seit Januar bereits über 600 Stunden gearbeitet. Allen unseren Aktiven sei an dieser Stelle noch einmal herzlich für ihre Mithilfe gedankt. Ab September werden wir erneut mit unseren Naturschutzarbeiten anfangen.

 

Es beginnt jetzt die Zeit der Kontrollen unserer Naturschutzflächen mit der Möglichkeit, auch an laufenden Bestandskontrollen und Monitoringprojekten teilzunehmen. Wenn du Lust hast, einfach mal reinzuschnuppern, melde dich gerne unter 04121-3815 (meist AB) oder unter info@nabu-elmshorn.de.

Sonnabend, d. 10.04.2021 - Bokholt/Krückautal

Der neu geschaffene Weiher in unserer Viehkoppel muss abgezäunt werden - natürlich mit ungefährlichem Glattdraht und Litze.

Dazu wollen wir eine weitere Pflanzinsel einrichten -  neue Heimat für Neuntöter, Dorngrasmücke und Goldammer.

 

Sonnabend, d. 27.03.2021 - Bokholt/Krückautal

Unsere Pflanzinseln auf der Viehkoppel haben sich gut entwickelt. Wir können daher die alten Schutzzäune wieder entfernen.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Nettomarkt Kaltenweide, Elmshorn-Ost

Einsatzdauer: 2-3 Stunden

Sonnabend, d. 20.03.2021 - Elmshorn Altes Klärwerk Kruck

Wir ergänzen unsere Pflanzungen aus Vorjahren mit heimischen Gehölzen wie Flatterulme, Hainbuche, Erle und Esche.

 

Treffpunkt: 14. 00 Uhr Tankstelle Ecke Turnstraße/Gerberstraße

Einsatzdauer: ca. 3-4 Stunden

Obstbäume sind Kulturpflanzen. Willst du schmackhafte und schöne Äpfel ernten, braucht der Baum alljährlich eine Mindestpflege. Dazu gehört auch das Entfernen von Aufsetzerästen und überzähligen Wassertrieben.

Sonnabend, d. 13.03.2021 - Elmshorn Obstwiese "Schwarzes Stück"

Pflegeschnitt an unseren Obstbäumen und Aufräumarbeiten auf der Obstwiese

 Für Interessierte gibt es eine kurze und kostenlose Einführung in die richtige Obstbaumpflege. Auch Gäste sind herzlich willkommen.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Wrangelpromenade/Ecke Kaltenhof

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, 06.03.2021 - Kölln-Reisiek/Bokholt-Krückautal

Wir bauen alte Schutzzäune ab und errichten neue und machen gefährlichen Stacheldraht mit Litzenband für Eulen und andere Greifvögel besser sichtbar.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn, Am Krückaupark

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 27.02.2021- Westerhorn/Winselmoor

Fortsetzung der Arbeiten aus den Vorwochen

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord, Alte B5

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Wir haben die dicht bewachsene Moorparzelle vom Birkenaufwuchs befreit.Damit wird ein großer Teil des für das Moor lebenswichtigen Regenwassers nicht mehr verdunstet und verbleibt im Moorkörper. Eine neue Chance für Glockenheide, Wollgras, Moosbeere und Rosmarinheide.

Sonnabend, 20.02.2021 - Westerhorn/Winselmoor

Fortsetung unserer Arbeiten aus den Vorwochen.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord, Alte B5

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stzunden

Sonnabend, d. 13.02.2021 - Westerhorn/Winselmoor

Fortsetzung unserer Arbeiten der Vorwoche.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord, Alte B5

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

 

Sonnabend, d. 06.02.2021 - Westerhorn/Winselmoor

Fortsetzung unserer Entkusselungsarbeiten aus den Vorjahren.Wir entnehmen dem Moor die aufwachsenden Birken.Diese verdunsten im Laufe der Sommers sehr viel Wasser, das dem Moor entzogen wird und  die natürliche Moorvegetattion ausschattet und austrocknen lässt.

Die Besiedlung des Moores mit Birken konnte erst nach der künstlichen Entwässerung einsetzen. Wir bemühen uns seit Jahren, die Entwässerung des Moores nach und nach einzudämmen.Erste Erfolge zeigen sich bereits.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord, Alte B5

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 30.01.2021 - Elmshorn-Nord/Obstwiese "Schwarzes Stück"

Wenn wir leckere, schmackhafte Äpfel und Birnen ernten wollen, benötigen unsere mittlerweile 30 Jahre alten Bäume eine fachgerechte Mindestpflege. Diese wollen wir den Bäumen zuteil werden lassen.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Ecke Wrangelpromenade/Kaltenhof

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 22.01.2021 - Elmshorn-Nord/Alter Bahndamm

Wir führen unsere Arbeiten vom vergangenen Wochenende fort und hoffen auf tatkräftige Mithilfe.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Bahnübergang Kaltenhof/Klaus-Groth-Promenade

Einsatzdauer: ca. 2,5 Stunden

Sonnabend, d. 16.01.2021 - Elmshorn-Nord/Alter Bahndamm

Wir wollen den viel zu dichten Aufwuchs maßvoll und schonend auslichten, um mehr Lichtrasen zu schaffen und den lichtbedürftigen Kräutern eine Chance zu geben. Wildbienen und Schmetterlinge werden es uns hoffentlich danken.

 

Treffpunkt: 14. 00 Uhr, Bahnübergang Kaltenhof/Klaus-Groth-Promenade

Einsatzdauer: ca. 2,5 Stunden

Sonnabend, d. 09.01.2021 - Elmshorn/Gerlingweg/Diekmanns Wiese

Wir setzen die Arbeiten vom 14.11. des Vorjahres fort und wollen die umsturzgefährdeten Weiden zurückschneiden. Das Restholz wird am Rand der Koppel ordentlich abgelagert und dient Kleinvögeln, Säugern und Insekten als Schutzzone.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Alte B5 oder direkt vor Ort.

Einsatzdauer: ca. 2,5 Stunden

 

Das für viele von uns recht schlimme und herausfordernde Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Unsere Gruppe von aktiven Helfern war trotzdem sehr erfolgreich: 1230 Arbeitsstunden in gut 70 Außeneinsätzen wurden in diesem Jahr geleistet. Wir haben gepflanzt, entkusselt, Biotope geschaffen und die Verbreitung von Neophyten eingedämmt.

 

 

Wir hoffen auf ebenso tatkräftige Hilfe im neuen Jahr 2021.

Sonnabend, d. 19.12.2020 - Barmstedt Hofhölzung/Lillkoppel

Die Zuwegung zu unserer Koppel droht zuzuwachsen und ist  für uns und für unseren Pächter mit seinem Viehwagen immer schlechter zu erreichen.Wir müssen die Knickränder daher auslichten.

Zum Jahresabschluss unserer aktiven Einsätze in der Natur wollen wir anstatt des traditionellen Cafe-Besuchs bei Lagerfeuer, Kaffee, Punsch und Berlinern in freier Natur das Jahr gemütlich ausklingen lassen. Natürlich unter strenger Einhaltung der aktuellen, epidemiebedingten Schutzbestimmungen.

 

Einsatzdauer: ca. 2-3,0 Stunden

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Netto-Markt, Elmshorn/Kaltenweide

Angesichts der aktuellen Corona-Restriktionen immer noch  ein recht gemütlicher Jahresausklang nach unserem Einsatz bei Kaffee, Punsch und Berlinern.

Sonnabend, d. 12.12.2020 - Hörnerauniederung

Auf einer unserer Koppeln wollen wir ein Zulaufrohr zurückbauen und unsere Eisvogelwand reparieren.

Einsatzdauer: 2,0 Stunden

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Gaststätte"Sibirien", Elmshorn-Nord/Alte B5

 

Sonnabend, d. 05.12.2020 - Horst-Schönmoor

Auf einer Koppel an einem Marschenhof sollen Pflanzinseln angelegt werden. So soll die Landschaft bereichert werden und neuen Arten Lebensraum bieten. Wir beraten die Besitzer und helfen beim Pflanzen und Einzäunen.

Einsatzdauer: 2-3 Stunden

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Alte B5

Gut 80 Flatterulmen, Linden und Erlen neben einigen heimischen Sträuchern konnten wir auf dem weitläufigen Hofgelände einpflanzen.Im Bild die letzte und kleinste Pflanzinsel, gut geschützt gegen die immer hungrigen und neugierigen Pferde auf der Koppel.

Sonnabend, d. 28.11.2020 - Kölln-Reisiek/Krückautal

Vor einigen Jahren haben wir einen Krückaualtarm wieder geöffnet.An den Rändern haben sich allerdings viele Erlen angesiedelt, die das Gewässer zu stark beschatten und durch Laubeintrag beeinträchtigen. Wir wollen den Erlenbestand daher vorsichtig auslichten.

Einsatzdauer: 2-3,0 Stunden

Treffpunkt: 14. 00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn/Zum Krückaupark

Sonnabend, d. 21.11.2020 - Kölln-Reisiek/Krückautal

Die vor einigen Jahren angelegten Pflanzinseln an der Krückau sind mittlerweile so gut gediehen, dass die Schutzzäune entfernt werden können.Dann sollen sich auch Hase und Reg wieder in ihnen verstecken und die Kühe haben Schutz bei Regen und Hitze.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz am Hallenbad Elmshorn/Zum Krückaupark

Sonnabend, d.14.11.2020 - Elmshorn/Diekmanns Wiese

Die von uns vor über 30 Jahren gepflanzten Weiden sind so stark gewachsen, dass einige von ihnen zerbrechen und auf das Nachbargrundstück fallen.Dies müssen wir natürlich verhindern und wollen die gefährdeten Bäume daher herunter nehmen.

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Alte B5 oder direkt vor Ort am Gerlingweg/Elmshorn-Nord.

Bei schönstem Herbstwetter macht das Pflanzen richtig Spaß.

Wir hoffen, dass die Ahorn, Eichen, Eschen, Hainbuchen, Linden und Walnussbäume noch vor dem Winter neue Wurzeln machen und so besser für die Trockenphasen im kommenden Frühjahr gerüstet sind.

Sonnabend, d. 07.11.2020 - Bokholt/Krückautal

Auf den verbandseigenen Flächen setzen wir die Pflanzung einheimischer und standortgerechter Laubbäume fort. Etwa 150 Bäume sollen gepflanzt und gleichzeitig mit Wildverbissschutz versehen werden.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Netto-Markt, Elmshorn-Ost/Kaltenweide

Einsatzdauer: ca. 2,5 Stunden

Sonnabend, d. 31.10.2020 - Westerhorn/Winselmoor

Wir entkusseln unsere Parzellen vom Birkenaufwuchs. Birken haben sich in unseren Mooren erst nach der künstlichen Entwässerung massenhaft angesiedelt. Im Sommer verdunsten sie große Mengen an Wasser, die dem Moor entzogen werden und zur Mineralisation der empfindlichen Moorböden beitragen. Dies verdrängt die typische wertvolle Moorflora und setzt dazu das klimaschädlichen CO2 und Lachgas frei.Wenn wir die Birken entnehmen, stoppen wir diesen Prozess, müssen jedoch gleichzeitig dafür sorgen, dass die Entwässerung aufgehoben wird.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Umgehungsstraße

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Der Einsatz gegen die Amerikanische Kirsche (Prunus serotina) erfordert Ausdauer, Geduld und auch Sachkenntnis, denn die täuschend ähnlich aussehenden heimischen Traubenkirschen sowie der Faulbaum sollen natürlich unbedingt geschont werden.

Die invasiven Kirschen lediglich abzusägen reicht allerdings nicht :

in jedem Fall sollten die Schnittstellen - wenn vorhanden -mit genügend Erde bedeckt oder mit speziellen Flüssigkeiten behandelt werden, denn sonst treibt die Pflanze im Folgejahr mit zahlreichen Trieben neu aus und man hat das Vielfache an Arbeit.

Der trübe Herbsttag ist gerade recht, um auch einmal mit kleiner Mannschaft Gutes für die Natur zu tun. Seitdem die Ölpumpen in den Bokeler Wiesen abgebaut wurden, haben die dort vorher nistenden Turmfalken keine Wohnung mehr.

Wir bringen an einer freistehenden Erle mitten in den Wiesen daher eine Nisthilfe an und hoffen natürlich, dass der Turmfalke sie im kommenden Jahr auch annimmt und dort erfolgreich brütet.

Sonnabend, d. 24.10.2020 - Westerhorn/Winselmoor

Wir setzen unsere Arbeiten v. 19.09,. und 10.10.2020 fort.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Umgehungsstraße

Einsatzdauer: ca.3,0 Stunden

 

Sonnabend, d. 17.10.2020 - Kiebitzreihe/Am Friedhof

In einem kleinen Gehölz am Friedhof Kiebitzreihe und am benachbarten Feldweg haben sich Amerikanische Traubenkirschen angesiedelt .In Absprache mit der Bürgermeisterin und der Kirche wollen wir die Kirschen entnehmen. Wir wollen vor allem verhindern, dass das in der Nähe liegende Königsmoor von diesem gefährlichen Neophyten überwuchert wird.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Umgehungsstraße

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 10.10.2020 - Westerhorn/Winselmoor

 

Wir setzen unsere Arbeiten vom 19.09. fort.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Umgehungsstraße

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 26.09.2020 - Kölln-Reisiek/Krückautal

 

Auf einer unserer Betreuungsflächen ist eine Pflanzinsel defekt. Wir wollen neue Pfähle einbringen und die Pflanzen mit Schutzdraht umzäunen.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn, Zum Krückaupark

Einsatzdauer: ca. 2,0 Stunden

Das schönste bei den Einsätzen sind die Pausen. Vor allem dann, wenn das Wetter - wie hier - so toll mitspielt.

Sonnabend, d. 19.09.2020 - Westerhorn/Winselmoor

 

Seit vielen Jahren bekämpfen wir bei uns die sog. Neophyten. Im Mittelpunkt steht dabei die Amerikanische Kirsche (Prunus serotina), die sich sehr stark ausbreiten kann und die heimischen Gehölze in kurzer Zeit ausschattet. Wir wollen unsere Moorflächen kontrollieren und aufkommende Sämlinge und kleine Pflanzen entnehmen. Nur durch ständige und aufmerksame Kontrolle kann verhindert werden, dass große Teile unserer heimischen Vegetation von Neophyten überwuchert werden.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord/Umgehungsstraße

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Wir befreien die wertvollen Moorstandorte von der invasiven Amerikanischen Traubenkirsche.Dabei lädt das angenehme  Frühherbstwetter auch zu Pausen mit Pflaumenkuchen und Kaffee ein.

Sonnabend, d. 12.09.2020 - Betreuungsfläche Moor

 

In einem unserer Moorschutzgebiete, die von uns betreut werden, wollen wir Entwässerungsgräben schließen. Diese führen das für das Moor so wichtige Regenwasser ab und verhindern so die Regeneration des Moorkörpers.Gleichzeitig entstehen durch die Entwässerung des Moores die stark klimaschädlichen Gase Methan und Lachgas.Wenn wir das Moor wieder vernässen, tragen wir auch zum Klimaschutz bei.

 

Treffpunkt. 15.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn, Zum Krückaupark. Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

 

Der Stau ist fast fertig.Die Stauplatten wurden versenkt und das Überlaufrohr ist angebracht und fixiert.

 

 

 

 

Der Stau wird mit Torferde gefestigt und ist fertig.Nach gut zwei Stunden Arbeit können wir ein bisschen stolz sein. Eine Stauwirkung ist bereits in dieser kurzen Zeit festzustellen.

 

Wir kommen bald wieder, um zu kontrollieren.

Naturschutz aktiv im Halbjahr 2019/20

Sonnabend, d. 21.03.2020 - Kölln-Reisiek/Stabel

Es sind verschiedene Arbeiten  an den Pflanzinseln auf unseren Weidekoppeln zu erledigen.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz Hallenbad Elmshorn/Zum Krückaupark

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Kaffeepause im Zeichen der Corona-Krise: Abstandhalten ist oberstes Gebot.

Ein interessierter Beobachter aus der Vogelwelt.


Sonnabend, d. 14.03.2020 - Elmshorn/Seester - Brandemannkoppel

Auf unserem Grundstück an der Krückau wollen wir standortgerechte Gehölze wie Flatterulme und Erle pflanzen.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Rewe-Markt, Elmshorn-Westerstraße

Einsatzdauer: ca. 2-3 Stunden

Sonnabend, d. 07.03.2020 - Barmstedt/Schleswag-Gehölz

Diese Fläche hatten wir in verschiedenen Einsätzen im Herbst 2018 und 2019 von der Amerikanischen Kirsche befreit Nun wollen wir ca. 300 einheimische Bäume und Sträucher ( u.a. Flatterulme, Weißdorn, Wildrose) nachpflanzen.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Hallenbad Elmshorn, Zum Krückaupark

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Bei herrlichem Märzwetter pflanzen wir über 200 einheimische Bäume und Sträucher auf der Waldfläche, die wir von der Amerikanischen Kirsche befreit hatten.

 

 

Sonnabend, d. 29.02.2020 - Bokholt

Von einer NABU-eigenen Restparzelle neben der Autobahn ragen Weidenzweige in den Schutzzaun. Die Autobahnmeisterei hat uns daher aufgefordert, diesen Bewuchs zurück zu schneiden.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz Netto-Markt am Kreisel Elmshorn-Ost/Kaltenweide (Straße nach Barmstedt)

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

 

Sonnabend, d. 22.02.2020 - Winselmoor

 

Wir setzen die Arbeiten vom 01., 08. und 15.02. fort

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 15.02.2020 - Winselmoor

 

Wir setzen die Arbeiten vom 01. und 08.02. fort-

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz Gaststätte"Sibirien", Elmshorn-Nord

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 08.02.2020 - Winselmoor

 

Wir setzen die Arbeiten v. 01.02. fort.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Gaststätte"Sibirien", Elmshorn-Nord

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 01.02.2020 - Winselmoor

Auf unseren Moorparzellen setzen wir die Entkusselungsarbeiten und den Anstau von Entwässerungsgräben, die wir in den vergangenen Jahren mit Erfolg umgesetzt haben, auch in diesem Winter fort. Dazu entnehmen wir die Birken, die dem Moor das lebensnotwendige Wasser entziehen und die typische Moorvegetation ausschatten. Wir schaffen wieder Raum für Wollgras, Glockenheide und Moosbeere als einen weiteren Schritt zur erfolgreichen Renaturierung des Winselmoores.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz der Gaststätte "Sibirien", Elmshorn-Nord

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Sonnabend, d. 25.01.2020 - Bokholt/Struckkoppel

 

Der Aufwand für das Auslichten des Weiherrandes hat doch mehr Zeitaufwand erfordert, als erwartet. Wir setzen daher die Arbeiten vorm vergangenen Sonnabend auch heute fort und hoffen auf genügend Beteiligung unserer Mitglieder und Gäste.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz Nettomarkt, Kaltenweide, Elmshorn-Nord 

Das anfallende Erlenholz wird auf Maß zugeschnitten.Die Kamin-und Ofenbesitzer unter unseren Aktiven freuen sich über Brennholz.

 

Das  Buschwerk wird ordentlich abgelagert und dient Mäusen, Rotkehlchen und Zaunkönig für die nächsten Jahre als Unterschlupf und Nistplatz.

Den Weiherrand haben wir von dem dichten Erlenssaum befreit, so dass sich das Wasser im Frühjahr rascher erwärmen kann und den Amphibien bessere Chancen zum erfolgreichen Ablaichen bietet.

Sonnabend, d. 18.01.2020 - Bokholt/Struckkoppel

 

Ein von uns vor einigen Jahren neu angelegter Weiher droht vom Rand her mit Erlen zuzuwachsen. Eine zu starke Beschattung und ein zunehmender Laubeinfall soll jedoch verhindert werden, damit sich das Gewässer im Frühjahr rascher erwärmen kann und gute Laichmöglichkeiten für Amphibien bietet. Daher lichten wir behutsam die Ränder aus und schichten das Schnittholz am Rande zu Verstecken für Kleintiere auf.

 

Treffpunkt. 14.00 Uhr Parkplatz Nettomarkt, Kaltenweide, Elmshorn-Nord

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

 

 

Sonnabend, d. 11.01.2020 - Elmshorn/Alter Bahndamm

Wir setzen auch an diesem Wochenende unserer Einsätze am Alten Bahndamm fort.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Bahnübergang Kaltenhof/Klaus-Groth-Promenade, Elmshorn-Nord

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

Ziel unserer Aktiion ist die Wiederherstellung von durchlichteten Gehölzgruppen, die den ursprünglich hier heimischen Glockenblumen, Frauenlein, Besenheide und Ginster wieder eine Chance geben und damit Nahrung für Schmetterlinge und Wildbienen schaffen.

Wir haben den von Verbuschung bedrohten Bereich freistellen können.Wir sind gespannt, welche floristischen Überraschungen uns im Sommer erwarten.

 

Wir planen, in jedem Jahr einen weiteren Teil des Alten Bahndamms auszulichten.

Sonnabend, d. 04.01.2020 - Elmshorn/Alter Bahndamm

 

Noch vor wenigen Jahren waren Ginster, Steinklee, Glockenblume und Besenheide prägend für den Alten Bahndamm, der in der 1920er Jahren mit hellem Füllsand errichtet wurde. Doch dieser wertvolle Trockenrasen-Standort wuchert zu,. Eichen, Birken, Weiden, Ahorn - vor allem aber die Amerikanische Kirsche und Brombeeren schatten die lichtbedürftige Vegetation nach und nach aus. Obwohl eine natürliche Waldentwicklung vielerorts grundsätzlich zu begrüßen ist, wollen wir es hier trotzdem versuchen, lichtbedürftigen Arten auch weiterhin eine Chance zu geben. Die Standortvielfalt, die  so Angebote für viele unserer Wirbeltiere, vorrangig jedoch für Wildbienen und Schmetterlinge entstehen lässt, soll sich hier über unsere maßvoll eingesetzten, steuernden Eingriffe entwickeln können.

 

Treffpunkt: 14.00 Uhr Bahnübergang Kaltenhof/Klaus-Groth-Promenade, Elmshorn-Nord

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden 

MACHEN SIE UNS STARK

SPENDEN